Blog

|

Der Dienst endet
nicht mit
deiner Rückkehr.

l

Gehet hin und lernet!

Das ist unser Motto bei Christliche Dienste: Gehen, lernen und dienen. Auf unserem Blog teilen wir eure und unsere Gedanken rund um die Themen Freiwilligendienst und relevantes Leben nach dem Dienst. Autoren sind Freiwillige im Dienst, Zurückgekehrte, Botschafter*innen und CD-Mitarbeiter*innen.

Viel Spaß beim Lesen, Teilen und Kommentieren!

Vom fremd sein zum vertraut sein – Freiwilligendienst als Chance!

Erfahrungen und Beiträge von ehemaligen CD-Freiwilligen: "Freundlichkeit gegenüber Fremden" Wenn ich an das Thema „Freundlichkeit gegenüber Fremden“ denke, fallen mir hier im...
Meine Single Story im Auslandsjahr

Meine Single Story im Auslandsjahr

Hallo, salut, hello, ciao oder auch hola! Wahrscheinlich kommen dir direkt Personen, Situationen und Gefühle in den Kopf. So geht es mir zumindest. Ich heiße Gila und sage eigentlich immer „Hallo“, aber für ein Jahr musste ich „hello“ sagen, um verstanden zu werden....

mehr lesen
Gott ehren und ihm dienen

Gott ehren und ihm dienen

Gerechtigkeit, Achtsamkeit, Vertrauen, Respekt…. Ich könnte einen Katalog von Worten aufzählen, die zeigen, welche Werte es in unserer Gesellschaft gibt. Mir ist es wichtig, nach dem Gottes Willen zu leben und Jesus immer ähnlicher zu werden, wie es auch im Römerbrief...

mehr lesen
Wandel

Wandel

Wenn der Herbst wieder mal ins Land einkehrt, dann erscheinen die kräftigsten Rot-, Gelb-, und Brauntöne in der Natur. Es verändert sich etwas. Es endet Altes. Es entsteht Neues. Wir bei Christliche Dienste erleben, mit dem Einläuten des Herbsts, wie wir ehemalige...

mehr lesen
Nachhaltig Reisen

Nachhaltig Reisen

Möchte man sein Leben ganzheitlich nachhaltiger gestalten, wird man früher oder später zwangsläufig über das Thema „Reisen“ stoßen. Auch wenn es diesbezüglich sicherlich am ökologischsten wäre, einfach zu Hause zu bleiben, ist mir durchaus klar, dass ihr diesen...

mehr lesen
Kein Schicksal – Armut ist gemacht

Kein Schicksal – Armut ist gemacht

„In einer begrenzten Welt ist Armutsbekämpfung ohne Reichtumsbeschränkung nicht zu erreichen.“   (Dr. Klaus Seitz, Brot für die Welt) Hungernde Menschen im globalen Süden; Ausbeutung, keine Bildung, keine medizinische Versorgung. 3,4 Milliarden Menschen, die unterhalb...

mehr lesen
„Niemand flieht freiwillig“

„Niemand flieht freiwillig“

Letzte Woche saß ich im Zug nach Hause und in dem Vierer gegenüber saß ein Ehepaar mit großen Wanderrucksäcken. Ich dachte mir, wie aufregend, ein junges Ehepaar, welches durch Europa reist. Als wir anfingen uns ein bisschen zu unterhalten, erzählte mir die Frau dass...

mehr lesen